„Trauern ist, finde ich, ein riesiges Geschenk“ – Trauer-Talk mit Chris Paul, Teil 1

Chris Paul ist eine der Urgesteine, wenn es um Trauer nach Suizid geht. Seit 1998 beschäftigt sie sich hauptsächlich mit diesem Thema – sie hat eine Praxis für Trauerbegleitung sowie ein eigenes Weiterbildungsinstitut und ist Autorin mehrerer Bücher.
Warum Trauer nicht automatisch ein trauriges Thema und nicht immer ein Trauma sein muss; welche Fehlannahmen es im Bezug auf Suizidtrauer noch gibt, und warum sie dieses Thema so beschäftigt – darüber haben wir in unserem Trauertalk ausführlich geschnackt. … WEITERLESEN

Blattwenden fragt: Béa Beste von „Tollabea“

Das Leben macht ihr einfach Spaß: Béa (Jahrgang 1968) betreibt den bunten Familienblog Tollabea.de und schreibt Bücher zum Thema Co-Learning. Denn Lernen macht ihr Freude, aber ihre Liste ist noch viel länger: „Sprachen, Kochen, gut essen, Malen, Zeichnen, Schreiben, mit Menschen interagieren, schöne Beziehungen, spannende Gespräche, mit Kindern spielen, Reisen, Sport, Tanzen, Sex, das Meer, die Berge, Blumen, der Geruch von Kaffee, der Geschmack von Kaffee, ne frisch gemähte Wiese, Ausschlafen, Sonnenuntergänge, spannende Stadttouren, volle Cafés… (ist ja gut, ich höre schon auf.)“
Wenn Béa eben eines gut kann, dann gute Laune. Warum wir sie zum Thema Trauer befragt haben? Weil auch sie Suizidhinterbliebene ist. … WEITERLESEN

„Das Rennen rettete mich“

Ich erinnere mich immer noch haargenau an den Moment, in dem ich meinen Vater zum letzten Mal gesehen hatte. Es war der Tag nach meinem 24. Geburtstag (meine Lieblingszahl). Er war an meinem Geburtstag mit seiner Frau zusammen zu einem Wettbewerb gekommen, an welchem ich mit meiner Musikgruppe teilgenommen hatte.
Tags darauf brachte er mir frühmorgens die Sonntagszeitung nach Hause. Ich bemerkte, dass er sehr müde aussah, und fragte ihn, was er noch vorhabe an diesem schönen Frühlingssonntag … … WEITERLESEN

Sag mal-Fragen, Teil 3: Ich und die anderen

Sag mal … muss ich jedem erzählen, dass es Suizid war?
Nein, musst du nicht. Was aber nicht bedeutet, dass man es niemandem erzählen und daraus eine Art wohlgehütetes Geheimnis machen sollte. Stattdessen ist es sinnvoll, sich zu überlegen, wem man es sagen will. Und wann. Und wie detailliert. Es gibt nichts, wofür du dich schämen müsstest. Vielmehr geht es darum, dass du dich sicher fühlst. … WEITERLESEN

Die Mitternachtsbibliothek

Nora Seed, eine junge Frau, die ihr Leben als eines voller ungenutzter Möglichkeiten betrachtet: ein Leben voller „Beinahes“. Beinahe wäre sie als berühmter Rockstar um die Welt getourt; beinahe als Schwimmerin bei den Olympischen Spielen angetreten. Beinahe wäre sie Gletscherforscherin geworden und beinahe glücklich verheiratet. Stattdessen führt sie ein einsames Leben ohne Freunde oder große Zukunftsaussichten. … WEITERLESEN