Trauer in Worten

Melanie Gräßer / Eike Hovermann jun., Verlagsgruppe BELTZ

Was ist es?

Ein Kartenset mit 99 Aussagen rund um die Themen Verlust, Tod und Trauer. Auf den Karten finden sich einzelne Schlagworte, Aussagen, Sprichworte und Fragen. Das Set richtet sich an Jugendliche und Erwachsene im Einzel- und Gruppensetting.

Wer steckt dahinter?

Dipl.-Psych. Melanie Gräßer und Eike Hovermann jun. Sie ist Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) mit eigener Praxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Er ist in zwei Akademien geschäftsführend tätig, zudem Autor zahlreicher Fachbücher. Beide sind in der Entwicklung therapeutischer Spiele wie diesem tätig.

Warum durchblättern?

Weil die Karten dabei helfen können, mit sich selbst, den eigenen Gedanken und Gefühlen in Kontakt zu treten. Beim Durchblättern der Karten merkt man, wie man innerlich auf einzelne Aussagen „anspringt“, während andere einen relativ kalt lassen. Erstere fordern einen auf spielerische Art und Weise heraus, Worte zu finden für das, was einen bewegt. Diese Dinge in Worte zu packen, sorgt für innere Klärung; neue Perspektiven tun sich auf.

Die Karten sind auf vielfältige Weise in Gruppen einsetzbar – Ideen hierzu finden sich im mitgelieferten Booklet. Aber auch allein oder im Zweierkontext (zwei Trauernde oder Trauernder und begleitender Freund) sind sie sehr gut einsetzbar, sobald man die Phase des Grauens erst mal hinter sich gelassen hat.

Nicole Sturm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.